agsdi-hamburger-menu
agsdi-hamburger-menu
M

IT – Security in Krankenhäusern. 

Das Thema Krankenhauszukunftsgesetz ist im Jahr 2021 bereits jetzt sehr präsent. Bis zum 31.12.2021 müssen die Anträge für die Förderung der IT-Sicherheit von den Ländern an das BAS übermittelt sein. Dazu benötigt es Expertise und Fachwissen, was Branche, Antrag und Notwendigkeit angeht. Unsere IT-Security Experten sind nun, nach umfassender Schulungen, dazu befähigt Sie dabei zu unterstützen und beratend tätig zu sein. Doch was muss beachtet werden?

Was ist eigentlich das KHZG?

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) sollen notwendige Investitionen für die Modernisierung bzw. Digitalisierung der Krankenhäuser gefördert werden. 

Hierfür wurde vom Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) der Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) errichtet. Damit sollen Projekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 4,3 Milliarden Euro gefördert werden. Auf Bundesebene werden dafür 3 Milliarden Euro bereitgestellt. Die Länder und/oder Krankenhausträger steuern weitere 1,3 Milliarden Euro bei.

 

 

Wer kann die Anträge stellen?

Die Bedarfsanmeldung richten die Krankenhäuser bzw. Hochschulkliniken oder Krankenhausträger an die für sie zuständigen Länder. Das BAS entscheidet im Anschluss über die Förderung und die entsprechende Bewilligung von Fördermitteln. Ein Anspruch auf Förderung besteht grundsätzlich nicht.

„Wir senden damit das klare Signal: Deutschlands Krankenhäuser sollen stark bleiben! Wir investieren in ihre digitale Zukunft – weil wir gerade in der Pandemie erfahren haben, wie wichtig gut ausgerüstete und funktionierende Krankenhäuser sind. Und wir spannen unseren Schutzschirm für die Kliniken weiter aus – weil wir wissen, dass einige Krankenhäuser immer noch unter den finanziellen Folgen der Pandemie leiden. So verbessern wir die Versorgung der Patienten und sorgen für mehr Sicherheit.“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Der Zeitplan.

Das Bundesamt für Gesundheit hat die wichtigsten Maßnahmen der KHZG-Förderung in einer grafischen Übersicht zusammengefasst.

Quelle: bundesgesundheitsministerium.de

Welche Ziele verfolgt das KHZG?

Das Ziel des Krankenhauszukunftsgesetzes ist die Modernisierung der stationären Notfallversorgung in den Krankenhäusern. Dabei soll gezielt die Digitalisierung der Krankenhäuser inkl. der IT-Sicherheit und dessen Ausgestaltung in Form von bundesweiten Standards vorangetrieben werden.

Durch diese Maßnahmen wird eine intersektorale Vernetzung des Gesundheitssystems angestrebt, um die Patientenversorgung zu verbessern.

Welche Projekte können konkret gefördert werden? 

Durch den Krankenhauszukunftsfonds können im Allgemeinen Maßnahmen zur Modernisierung der Notfallkapazitäten, sowie Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur gefördert werden.

Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Digitalisierung der Notaufnahme
  • Digitales Aufnahme- und Behandlungsmanagement
  • Digitale Dokumentation
  • Medikamentenmanagement
  • Cloud-Computing-Systeme
  • Telemedizinische Netzwerke
  • IT-Sicherheit

Was muss konkret an IT-Sicherheit umgesetzt werden? 

In einem Projekt müssen mindestens 15% der Fördermittel für die Verbesserung der Informationssicherheit eingesetzt werden. Dazu zählen:

  1. Prävention: z. B. Next Generation Firewalls, Network Access Control, VPN-Systeme, ISMS
  1. Detektion: z. B. Security Operation Center
  1. Mitigation: z. B. automatisierte Backup Systeme
  1. Awareness: z. B. regelmäßige Risikoanalysen, Schulungsmaßnahmen

Unsere Lösung – Wir unterstützen. 

Wir unterstützen Sie aufgrund dieser Grundlagen sowohl in der Antragserstellung, als auch in der Einreichung. Wir stehen Ihnen begleitend zur Seite. Unsere zertifizierten IT-Security Experten können Ihnen mit Ihrer Expertise weiterhelfen.